Unsere Webseite verwendet Cookies um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Es werden keine Tracking-Cookies eingesetzt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dokumenten-Management oder Dokumenten-MISS-Management - sparen Sie bis zu 45% der Arbeitskosten

Dokumenten-(MISS)-Management

Weltweit kämpfen heute Organisationen gegen eine Flut von Informationen, die über E-Mail, Internet und mittels mobiler Geräte stetig anwächst. Durch Erstellung, Weiterleitung, Modifizierung, Speicherung und Löschung wird ein unaufhörlicher Zu- und Abfluss von Dokumenten erzeugt. Um diesen Belegfluss eindämmen und kontrollieren zu können, investieren die Unternehmen in fortschrittliche Werkzeuge, die die Zusammenarbeit fördern.

Ohne den Einsatz professioneller Dokumenten-Management-Systeme (DMS) und an die betrieblichen Gegebenheiten angepasste Abläufe und Regeln, lässt sich die Dokumentenflut kaum noch bewältigen.

Lesen Sie hier, warum Sie sich auch in Ihrem Unternehmen mit der Einführung und dem konsequenten Einsatz von DMS auseinandersetzen sollten. Und, wenn Sie erkannt haben, dass Dokumenten-Management auch für Sie ein bedeutender wirtschaftlicher Faktor ist, lesen Sie anschließend, warum Sie mit der Einführung eines DMS auch direkt die Dokumentensicherheit mit berücksichtigen sollten.
 
Dokumenten-MISS-Management
 
40% - 60% der Gesamtarbeitszeit
20% - 45% der Arbeitskosten
12% - 15% des Firmenumsatzes
werden heute für Dokumenten-MISS-Management aufgewendet!
(Quelle: Gartner Group)
 
Heute verursacht eine konventionelle Dokumentenablage:

  • ineffizienten Ressourceneinsatz
  • zeitaufwendige Suche nach Dokumenten
  • lange Durchlaufzeiten
  • Mehrfachablage
  • mangelhafte Transparenz
  • hohe Kosten

Sie erschwert somit ein integriertes, kundenorientiertes und zeitnahes Arbeiten!

  • Die meisten elektronischen Dokumente stehen nur dem Verfasser zur Verfügung
  • Mitarbeiter verbringen 10% - 40% ihres Arbeitstages damit, Informationen zu suchen oder auf sie zu warten
  • Archivkosten bestehen zu 97% aus Personalkosten (nicht für die Ablage, sondern die erneuten Zugriffe)

Diese Kosten sind verdeckte Kosten, die unerkannt auf Ihrer Kostenstelle gebucht werden - oder kennen Sie in Ihrem Unternehmen eine Kostenstelle "Suchen"?
 
Die aufgeführten Punkte zeigen zudem, dass ein gar nicht oder schlecht durchgeführtes Management von Dokumenten auch im krassen Widerspruch zu Ihrem Qualitäts-Management-System steht. Sie setzen in Ihrem Unternehmen doch ein QMS ein - oder?

Zurück