9 Regeln für bessere Werbetexte

Als Texter ist eine Ihrer wesentlichen Aufgaben, nach der kreativen Erstellungsphase eines Textes, diesen wieder zu kürzen. Ihr Text muss in vorgeschriebene Layouts passen aber dennoch verständlich bleiben und Ihre Botschaft spannend transportieren.

  • Untersuchen Sie Ihren Text anhand der folgenden Punkte und machen Sie ihn schlanker und besser.
  • Überprüfen Sie den Einstieg. Er soll fesselnd aber nicht zu lang sein.
  • Stellen Sie Schachtelsätze um auf kürzere, die besser zu lesen sind.
  • Streichen Sie Füllwörter (allenthalben, gleichwohl, möglicherweise, ...).
  • Tauschen Sie lange Substantive gegen Verben (Inbetriebnahme - in Betrieb nehmen).
  • Streichen Sie (getarnte) Wiederholungen.
  • Verzichten Sie auf Fachbegriffe. Falls es keine Alternative dafür gibt, erklären Sie diese.
  • Verwenden Sie Aufzählungen zur Auflockerung.
  • Teilen Sie zu lange Textpassagen durch Überschriften.

Achten Sie besonders darauf das Ihr Text nicht wie eine Mauer wirkt. Solche kompakten Blöcke sind für den Betrachter nur schwer zu lesen und zu verstehen.

Besonders für Werbetexte im Internet ist es wichtig, dass der Leser den Text schnell erfassen kann. Wichtige Begriffe sollten in den Überschriften vorkommen oder sonstwie hervorgehoben werden.

Schauen Sie sich Ihre Texte an. Wie wirken diese auf Sie? Erkennen Sie noch Verbesserungsmöglichkeiten?

Zurück