7 Budget-Tipps für Ihre Flyer

Sie benötigen Flyer, haben aber nur ein kleines Budget dafür eingeplant? Lesen Sie hier, an welchen Stellen Sie ggfs. einsparen können.

  1. Wählen Sie Standard-Formate

    Gängige Papiergrößen im DIN-Format verursachen im ganzen Produktionsablauf weniger Kosten.
     
  2. Wählen Sie eine gängige Falztechnik

    Die Art und Weise wie Ihr Flyer gefalzt werden soll spielt eine Rolle bei der Kostenfindung. Der Falzvorgang ist dabei nicht der größte Kostenfaktor, denn dies geschieht heute durch Maschinen oder Sie bestellen den Flyer ungefalzt und falzen dann von Hand. Der Aufwand für die Gestaltung eines gefalzten Flyers steigt jedoch mit der Komplexität der Falzmethode. Wägen Sie hier die Werbewirkung gegen die Kosten gut ab.

    Falzmethoden:
    - Einfachfalz
    - Wickelfalz
    - Zickzackfalz
    - Leporellofalz
    - Altarfalz oder Fensterfalz
    - Kreuzfalz
     
  3. Verwenden Sie lizenzfreie Bilder

    Nutzen Sie möglichst eigene Bilder, an denen Sie die Bildrechte besitzen. Falls Sie einmal auf fremdes Bildmaterial zurückgreifen müssen, achten Sie auf die Lizenzbedingungen unter denen Sie diese Bilder nutzen dürfen.

    Achten Sie auch auf die Qualität der Bilder. Um eine gute Qualität beim Druck zu erzielen sollten die Bilder eine Auflösung von etwa 300 dpi (dots per inch) haben. Diese Punktdichte ist ausschlaggebend für die Detailgenauigkeit des Bildes. Je größer die Punktdichte um so mehr Farbpunkte sind vorhanden, die sich für das menschliche Auge dann feiner vermischen.
     
  4. Verwenden Sie die Farben für den Vierfarbdruck

    Der Vierfarbdruck ist eine in allen modernen Druckverfahren angewandte Technik zum Erstellen farbiger Abbildungen. Das Druckbild wird dabei durch subtraktive Farbmischung aus den vier genormten Grundfarben aufgebaut:

    Cyan
    Magenta
    Yellow
    Key (Schwarz)

    Farben außerhalb des CMYK-Farbmodells verteuern die Herstellkosten des Flyers.
     
  5. Nutzen Sie eine Vorlage

    Wenn Sie öfter mit Flyern arbeiten, nutzen Sie einen bereits vorhandenen und passen Sie diesen an. Gestalten Sie nicht jeden Flyer immer wieder von Grund auf neu.

Manchmal kann es trotz höherer Kosten lohnenswert sein, die Erstellung des Flyers den Fachleuten zu überlassen. Was für die Erstellung von Webseiten gilt, trifft auch hier zu:

Make or buy - Selbermachen oder einkaufen?

Stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Wieviel Ihrer Zeit stecken Sie in die Erstellung?
  • Wie hoch ist die Chance auf ein brauchbares Ergebnis?
  • Wie schnell ist die Grenze des für Sie Machbaren erreicht?
  • Muss dann jemand anderes wieder von vorne beginnen?
  • Was könnten Sie in der Zeit machen, dass Ihnen Geld einbringt?
  • Wie langlebig soll das Ergebnis sein? (kurze Werbeaktion oder langfristig und imagewirksam)

Wenn Sie diese Fragen ehrlich beantwortet haben, dann kommt dazu jetzt die letzte Frage:

Ist es vielleicht doch letztendlich günstiger sofort eine Fachkraft zu beauftragen?

Wenn ja, dann:

  1. Erstellen Sie ein gutes Briefing

    Definieren Sie genau wofür Sie den Flyer benötigen, was er leisten soll, welche Zielgruppe Sie ansprechen wollen, welchen Inhalt er haben soll, welche Reaktion er auslösen soll usw.

    Wenn Sie den Text nicht selber erstellen und vorgeben wollen, dann geben Sie aber möglichst viele Informationen stichwortig vor und verwenden Sie andere Texte als die Ihrer Webseite.

Jetzt kommt letztendlich die Produktion Ihres Flyers. Hier ergibt sich noch eine weitere Sparmöglichkeit.

  1. Vergleichen Sie Preise von Internetdruckereien

    Flyer lassen sich gut und einfach bei Internetdruckereien beauftragen. Die Preise sind i. d. R. sehr günstig und der Stückpreis eines Flyers nimmt mit zunehmender Bestellmenge drastisch ab. Die Abwicklung des Auftrags ist normalerweise einfach und innerhalb weniger Tage haben Sie Ihre Flyer auf dem Schreibtisch.

    Um jedoch von vornherein Problemen aus dem Weg zu gehen, ist es wichtig, sich bei der Erstellung des Flyers an die Vorgaben der Druckerei zu halten. Sie finden üblicherweise auf den Seiten der Internetdruckereien Beschreibungen über Abmessungen, Ränder, Beschnittzugaben, Auflösungen der Bilder und das Format der Datei die Sie anzuliefern haben (PDF, JPG). Da die CMYK-Farbräume geräteabhängig sind, benötigen Sie zusätzlich Farbprofile, um Farbtöne exakt zu beschreiben. Ohne ein mitgeliefertes Farbprofil kann der gedruckte Flyer leichte farbliche Abweichungen von Ihrer gestalteten Original-Version haben.

Zurück