5 Tipps für starke Pressemitteilungen

Anlässe für das Verschicken von Pressemitteilungen gibt es mehr als genug:

  • die Geschäftseröffnung
  • personelle Veränderungen
  • Präsentation eines neuen Produkts

dennoch wecken nur ca. 7% aller Pressetexte das Interese der Redakteure und noch weniger werden gedruckt.

Was also können Sie tun um Ihre Pressetexte so zu gestalten, dass Sie damit auch in die Zeitung kommen?

Lesen Sie hier 5 Tipps für erfolgreiche Pressemitteilungen.

1. Zuerst die Neuigkeit

Mit der Pressemitteilung wollen Sie eine interessante Neuigkeit verkünden. Daher gehört diese Information an den Anfang Ihres Textes. Bauen Sie in Ihrer Meldung die 6 W-Fragen mit ein und beantworten Sie diese.

Wer? Was? Wann? Wo? Wie? Warum? muss beantwortet werden.

2. Fassen Sie sich kurz

Bringen Sie Ihre Neuigkeit auf den Punkt, ohne Füllwörter, Floskeln und langeatmige Formulierungen. Schreiben Sie Aktiv-Sätze und verzichten Sie auf Verschachtelungen. Beschränken Sie sich auf eine DIN-A4 Seite.

3. Keine Übertreibung und Wertung

Bleiben Sie neutral und sachlich. Verzichten Sie auf Superlative und Lobhudelei.

4. Schreiben Sie verständlich

Verzichten Sie auf Fachausdrücke oder erklären Sie diese, denn nicht nur Insider könnten Ihre Mitteilung lesen.

5. Legen Sie interessante Fotos bei

Durch gute und interessante Fotos erhöht sich die Chance Ihrer Pressemitteilung veröffentlicht zu werden. Zeigen Sie z. B. Ihr Produkt in der Anwendung. Soll Ihr Foto gedruckt werden, muss es eine Auflösung von 300 dpi haben. Für die Abbildung im Internet reicht eine Auflösung von 72 dpi.

Zurück